Agata's

BEEINDRUCKENDE KONSTANZ UND VARIABILITÄT


Bericht: Alper Alpaslan  |  Fotos: Alper Alpaslan
- 08.01.2017 -



alper alpaslan blogger eb




Mittlerweile habe ich das Agata’s knapp 10-mal besucht. Bei meinem ersten Besuch hatte das Lokal wenige Wochen eröffnet und war unbesternt. Auch damals war das riesige Potential von Jörg Wissmann zu erkennen. Er und sein Team rufen es mehr und mehr ab. Das Menü 32.0 war eine absolute Leistungssteigerung und was mich am meisten beeindruckt hat, war die Konstanz und Variabilität der Gerichte. Bei meiner ersten Stippvisite war die Weinkarte wirklich sehr dürftig, aber mittlerweile hat der wahnsinnig leidenschaftliche und extrem kompetente Sommelier Roman Goldsteyn die Traubensaftauswahl mit Schwerpunkt Südafrika und Kalifornien enorm spannend aufgerüstet. Ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Der Service ist aufmerksam, nett und motiviert. Dank der Chefin Agata herrscht eine lockere und entspannte Atmosphäre. Da ich mit Roman sehr gut befreundet bin, ist in diesem Falle meine Bewertung noch weniger objektiv als sonst. Meine Note kann nur 10,0 lauten, aber ich denke, dass diese mehr als gerechtfertigt ist. Das Ambiente ist schlicht und elegant bei dezenter und gemütlicher Illumination. Große Distanz zu den Tischnachbarn. Dunkles Holz mit cremefarbenen Leder und etwas lila. Insgesamt gelungen (92)!

Wenn man ein Haar in der Suppe suchen will, ist es das selbstgemachte Focaccia mit Butter und drei verschiedenen Salzen. Nicht die Produkte an sich sind mein Kritikpunkt, sondern die fehlende Varianz. Die Amuse bouche glänzen weiter mit Feinheit und Vielfalt.

Das Roastbeef-Tataki vom Holsteiner Rind mit Pilzen, Zitrone, Bambus, Stunden Ei und Tamarinden Sud ist schon ein genialer Einstieg. Leicht, elegant, sehr balanciert. Die Abstimmung der Zutaten ist nahezu perfekt (9,6).

Weiter geht es mit den Norwegischen Jakobsmuscheln mit schwarzem Reis, Kürbis, Mandarine und grüner Sojabohne. Auch hier glänzen Schlichtheit und Finesse neben der Produktqualität. Die Muscheln sind optimal zubereitet (9,6).

Der Island Kabeljau mit Sellerie, grünem Spargel, Zwiebel und Tonkabohnen Miso zeigt die ganze Klasse von der Küchenbrigade. Alle Beilagen ergänzen den Fisch, ohne von ihm abzulenken. Sogar der Sellerie (sicher nicht mein Lieblingsgemüse) hilft das Gericht abzurunden. Das Fleisch bleibt saftig und zart (9,6).

Das geschmorte Iberico Schweinebäckchen mit Sonnenblumenkernen, Koriander, wilder Brokkoli und Kapern ist ein weiteres Highlight. Das Niveau bleibt extrem hoch. Die Leichtigkeit und Ausgewogenheit des Gerichts ist auch hier die Trumpfkarte (9,6).

Das Bergamotte- Earl Grey- und Zitrusfrüchte Sorbet bringt die gewünschte Abwechslung und Erfrischung. Kein klassischer Einheitsbrei, im Gegenteil Kreativität pur, ohne in unnütze Spielerein abzudriften (9,6).

Mein Rehrückenragout mit Kerbelknollen, rote Beete, Blumenkohl, Apfel, Hollandaise und 5 Spices ist Wild in par excellence. Kräftig und doch leicht (9,6). Die Gänsekeule und –brust meiner Frau steht dem in nichts nach. Saftig, zart und intensiv (9,6). Auf den Vacherin Mont d’Or verzichtet.

Ein Glück aur Erden ist der Abschluß: Birne mit Nori Algeneis, Hijikicreme und Wildreis. Ich habe selten ein besseres und innovativeres Dessert gegessen als an diesem Abend. Es kann nur die Höchstnote geben (10,0). Das ist ist nicht von dieser Welt.

Was mich am besten beeindruckt hat, ist die Tatsache, dass kein Gericht schlechter als 18 Punkte war. Diese Konstanz muß man erst einmal bringen. Zum anderen erkennt man eindeutig die Handschrift von Jörg Wissmann. Der rote Faden zieht sich durch alle Gerichte: Balance, Eleganz und Leichtigkeit!

Unterm Strich gutes Preisleistungsverhältnis für Sterneküche. Aber ich denke, das Kochpotential  von Jörg Wissmann und seinem Team  ist noch nicht vollständig ausgeschöpft. Da ist noch etwas Luft nach oben. Viele intensive und unterhaltsame  Abende dort verbracht. Für vinophile Genießer  ist ein Stop im Agata’s Pflicht, um sich von Roman seinen Weinhorizont erweitern zu lassen.



******



agatas alper blog 2017



******


KONTAKT
Agata's
Münsterstraße 22
40477 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 200 306 16


ÖFFNUNGSZEITEN
Di. bis Sa.: 12.00 - 14.30 Uhr und 18.00 - 22.00
So. und Mo.: geschlossen


www.agatas.de