L'arte in Cucina

EIN PERFEKTES VALETINS-MENÜ


Bericht: Sascha Perrone  |  Fotos: Sascha Perrone
- 16.02.2017 -



SP



Das L‘arte in Cucina ist wahrscheinlich das Restaurant, welches ich im vergangenen Jahr am häufigsten besucht habe. Ein Grund dafür mag sein, dass es in meinem Heimatstadtteil Gerresheim liegt und daher für mich mit dem Auto in fünf und fußläufig in zehn Minuten erreichbar ist. Das ist aber nicht das Ausschlaggebende, denn da gäbe es gefühlt noch 20 andere Restaurants die dieses Kriterium erfüllen. Nein, der Grund ist ganz simpel: Es ist für mich schlicht und einfach das beste italienische Restaurant in Düsseldorf -  zumindest unter den mehr als 80 die ich bisher besucht habe. Und zwar nicht nur was die Leistung der Küche angeht, sondern auch das komplette Drumherum. Es ist einfach italienische Vollkommenheit.

Verantwortlich dafür sind Carmen und Gianluca Casini. Das sympathische Ehepaar hat die Aufgaben im Restaurant perfekt untereinander aufgeteilt. Carmen sorgt herzlich und zuvorkommend, in typisch italienischer Manier für exzellenten Service, während Gianluca in der Küche Kreationen aus seiner Heimatregion Toskana zubereitet. Fisch, Fleisch, selbstgemachte Pasta und vor allem viele frische Kräuter stehen dabei im Mittelpunkt, während man Pizza,Spaghetti Carbonara und anderen eingedeutschten Sahnesaucen-Mainstream vergebens auf der Karte sucht.

Oft kehre ich mittags ganz spontan hier ein, um „einfach nur“ einen Teller Pasta nach Lust und Laune des Chefs mit einem Glas Primitivo zu genießen - immer großartig und die beste Mittagspause die es für mich gibt. Abends komme ich immer in Begleitung meiner Frau, am liebsten in den Herbst- und Wintermonaten, denn dann ist das ganze Restaurant in Kerzenlicht getaucht und es herrscht eine ganz besondere und unvergleichliche Atmosphäre. Und somit natürlich auch die perfekte Location für den Valentinstag, für den Ginaluca sich, auch in diesem Jahr wieder, ein wahrlich großartiges Menü kreiert hat.



******


Wir starten mit Tomate, Mozarella, Basilikum als Gruß aus der Küche - allerdings nicht wie man es sonst kennt, sondern als herrliche Interpretation mit einer "Mousse" vom Buffelmozzarella mit getrockeneter Tomate, Basilikum und geröstetem Brotchip.



larte in cucina blog 2017 essberichte 6



******


Im Anschluss erreicht uns als Vorspeise ein Carpaccio vom geräucherten Thunfisch, welches von Sellerie, Erdbeeren, Drachenfrucht, Rucola, Walnüssen und Maracuja-Sauce begleitet wird. Eine herrliche Kombination aus Aromen, Süße und Säure.


larte in cucina blog 2017 essberichte 7



******


Der zweite Gang trägt das Motto "Die vier Elemente" und wird auf dem Teller in vier Bereiche unterteilt. Das Element Feuer wird von einem grandiosen Paprika-Chili-Eis repräsentiert, während das Element Wasser mit Quinoa und Garnele aufwartet. Ingwer-Tropfen, Ziegenkäse und Pfeffer gehen für das Element Luft ins Rennen und die Erde ist eine Kombination aus Vollkornmehl, Oliven und Minze. WOW!!!


larte in cucina blog 2017 essberichte 8



******


Weiter geht es mit dem Pastagang, der gleich zwei einzigrtige Variationen bereithält. Einzigartig deshalb, weil Gianluca zum einem Fagottini aus Birnenmehl hergestellt hat, für welche er die Birnen drei Tage lang gedörrt und anschließend zur Pasta verarbeitet und mit "grauem Käse" aus Südtirol gefüllt hat. Die zweite Pastavariation sind selbstgemachte Tagliatelle, welche mit Zitronen aromatisiert und von einer Sauce vom Drachenkopf-Filet mit Pinienkernen und Kräutern begleitet wurde.


larte in cucina blog 2017 essberichte 9



******


Als Hauptgang folgte ein wunderbares Filet vom Skrei an einer Rosen-Sauce mit Kardamom und Fenchel.



larte in cucina blog 2017 essberichte 1



larte in cucina blog 2017 essberichte 2



******


Den süßen Abschluss gab es mit kleinem Showeffekt: Serviert wurde zunächst ein Glas, welches gefüllt war mit Kaki-Mousse und Sesamkrokant und abgedeckt wurde von einem "Blatt" aus weißer Schokoladce. Darauf wurde nun eine heiße Mangosauce angegossen, welche die Schokolade zum Schmelzen brachte und sich anschließend mitsamt der Schokolade im Glas verteilte.



larte in cucina blog 2017 essberichte 3



larte in cucina blog 2017 essberichte 4



larte in cucina blog 2017 essberichte 5



******



Mein Fazit:
Ein perfektes Valentins-Menü mit kreativen
Gerichten und herrlichen Aromen, gepaart mit einer bezaubernden Atmosphäre und exzellentem Service.



******


KONTAKT
L'arte in Cucina
Gerricusplatz 6
40625 Düsseldorf
Tel: 0211 - 52 03 95 90
Email: info@arteincucina.de
www.arteincucina.de


******


ÖFFNUNGSZEITEN
Mo., Di., Do. und Fr.: 12.00 - 15.00 Uhr und 18.00 - 22.30 Uhr
Sa. und So.: 17.30 - 22.30 Uhr
Mi.: geschlossen