Essgold

GASTLICHKEIT, GEMÜTLICHKEIT und GESCHMACK
ein Bericht von Léa Rogacki


LR

- 15.05.2017 -


Auf meiner zweiten Etappe im kulinarischen Auswärtsspiel hat es mich nach Alt-Homberg verschlagen. Wir haben es direkt mit einer kleinen Fahrradtour verbunden, denn von Ratingen ist der Weg nach Homberg nicht weit.

Die kleinen Fachwerkhäuser haben es mir wirklich direkt angetan. Der kleine Platz umringt von der Kirche und der ruhigen Atmosphäre eines „Dorfes“ erden einen komplett. Somit haben wir tiefenentspannt unser Menü begangen.

Im Fachwerkhaus von 1875 begrüßt der Leitspruch „Kommt zu dir ein Gast, gib so gut Du´s hast.“ jeden Gast und zeugt von der Liebe zur Gastronomie bzw. der Passion eines Gastgebers. Essgold – Essen ist Gold! Für mich ist Essen eine Ausdrucksform, Leidenschaft, Lebensfreude und in maßvollem Umgang gut für meine Gesundheit. Ich liebe gutes Essen. Genau dieses durften wir im Auswärtsspiel-Menü genießen. Unsere Erwartung wurde vollends getroffen und wir haben kleine Gaumenfreuden erlebt: 4 Gang – 49,00 € oder 3 Gang – 42,00 €. Unsere Wahl fiel auf Letzteres.


******


Vorspeise: Flambiertes Tartar vom Yellow Fin Thunfisch / Hausgerauchte Entenbrust

Beides wurde ausgiebig probiert und für gut befunden. Mein Favorit war der Thunfisch: Grandiose Kombination aus feinen Aromen, ansprechender Dekoration und dem puren Geschmack der einzelnen Komponenten.
Auch die hausgerauchte Entenbrust mit Cassis Noir und Mesclinsalat war perfekt abgeschmeckt und mundete.


Auswaertsspiel Essgold LR Blog 2




Auswaertsspiel Essgold LR Blog 1




******

Hauptgang: Bavette Steak mit buntem Spargel / Kabeljau unter der Chorizokruste

Das Auge isst bekanntlich mit und das konnte es bei beiden Gerichten. Die Bavette war butterzart und die Sauce Hollandaise harmonierte in dieser Kombination perfekt. Durch die offene Küche hört man das Arbeiten, das Aufschlagen und das Zubereiten der Speisen. So schmeckten wir nicht nur die Handarbeit, sondern konnten diese auch Hören. Der Kabeljau trug einen für mich bis dato nicht bekannten Mantel: Eine Chorizokruste in dieser Kombination durfte ich bis dato noch nicht verkosten. Und es war ein Geschmackserlebnis! Abgerundet wurde dieses Gerichte durch den Kartoffelstroh, denn es verlieh etwas Knuspriges – so einen gewissen Crunch.


Auswaertsspiel Essgold LR Blog 4




Auswaertsspiel Essgold LR Blog 3



******


Dessert: Dreierlei von Rhabarber und Erdbeere
Es bot den perfekten Abschluss mit einer leckeren Mousse und einem sommerlichen Sorbet, herrlich.


Auswaertsspiel Essgold LR Blog 5



******


Insgesamt bietet das Restaurant Platz für bis zu 50 Personen, mit einer größeren Außenterrasse für die Sonnenstunden. Leider haben wir Inhaber und Küchenchef Kai Meckenstock nicht kennengelernt, denn auch Caterings werden vom Essgold angeboten und der Chef betreute dieses höchstpersönlich. Wir holen es nach, versprochen. Der Gastraum ist gemütlich und hell, ein passender Kontrast zu den dunklen Balken des Fachwerkhauses.

Der Service war freundlich, zuvorkommend, aufmerksam und dezent. Die Speisekarte ist fein, wahrlich steht hier Qualität vor Quantität und sie bietet für jeden Gaumen das passende Gericht.


Preisstruktur:
Vorspeisen: 10,90 – 16,90 €
Hauptgänge: 21,90 – 29,90 €
Dessert: 7,50 – 12,00 €




>> HIER FINDET IHR ALLE INFOS ZUM RESTAURANT <<