Gustus

HIER STEHT DER GESCHMACK IM VORDERGRUND
ein Bericht von Léa Rogacki


LR

- 07.05.2017 -


Seit nunmehr 10 Jahren lebe ich hier und habe mein Herz an die Region verloren. Als Wahl-Ratingerin war direkt klar, dass mich meine kulinarische Stippvisite in diese Richtung verschlägt. Zumal es meiner Meinung nach (bis dato) gerade in und um Ratingen an außergewöhnlichen Restaurants noch fehlt. Dies sollte sich nun mit dem kulinarischen Auswärtsspiel ändern. Also die Vorfreude auf meine beiden Restaurantbesuche steigt weiterhin.

Als erstes durften wir Gast im Restaurant Gustus sein. Angelehnt an den Begriff „Gusto“ haben sich das Ehepaar Strasser vollumfänglich dem ganzheitlichen Geschmack verschrieben. Ihnen sind qualitativ gute Produkte in ihrem reinen Geschmack wichtig und diesem Konzept haben sie sich voll und ganz verschrieben. Seit Februar betreiben sie das Restaurant auf dem Golfclub Hösel mit tollem Ausblick über die Golfanlage. Die Kapazitäten und das entsprechende Angebot sind groß und so liefen wir auch direkt in einem Sektempfang einer 120 Personen großen Veranstaltung. Das Angebot eines Sektes haben wir natürlich dankend abgelehnt und überlegten kurz, ob wir uns im Datum getäuscht hatten. Weit gefehlt, denn wir wurden direkt per Handschlag (und dies wird jeder Gast) von Frau Strasser begrüßt. Absolut charmant und authentisch leitet sie den Service. Trotz der Veranstaltung und eines gut gefüllten Restaurants wurde jeder Gast zügig und zuvorkommend bedient. Das Team unter der Leitung von den Eheleuten Strasser macht einen tollen Job – Chapeau!


******


Nun zum Essen: Bereits beim Lesen des Auswärtsspiel-Menüs lief uns das Wasser im Mund zusammen. Insgesamt vier Gänge für 41,00 € - ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorspeise: Sommersalat
Der Clou beim sommerlichen Salat war die perfekte Symbiose von mildem Ziegenkäse, PFEFFER Erdbeeren und einem grandiosen Dressing. Einfach lecker und leicht.


Gustus Auswaeertsspiel Lea Blog 1



******


Zwischengang: Schaumsuppe
Das Brunnenkressesüppchen war wohl temperiert, denn den Mund haben wir uns nicht verbrannt, und wunderbar abgeschmeckt. Besonders hat mir das Flusskrebstartar gemundet, überraschend die kleinen Apfelstücke, die mit verarbeitet waren und einen besonderen Biss verliehen haben.


Gustus Auswaeertsspiel Lea Blog 2



******


Hauptgang: Coq au vin
Mein absoluter Favorit in der Menüfolge. Ansprechend in kleinen Töpfchen angerichtet wurde uns eine ergiebige Portion kredenzt. Geschmacklich wirklich top, denn man schmeckte förmlich wie das Hähnchen in gutem Rotwein geschmort wurde und dieser volle Geschmack in der Jus sich vervollständigte.


Gustus Auswaeertsspiel Lea Blog 3



******


Dessert: Blätterteigkissen
Ein Abschluss für den süßen Gaumen. Hervorragend harmoniert hat dieses doch sehr süße Vanille-Mandelmousse Törtchen mit dem leicht süß-säuerlichen Rhabarberkompott.


Gustus Auswaeertsspiel Lea Blog 4



******


Als Weinbegleitung haben wir uns für einen deutschen Grauburgunder entschieden, Ellermann-Spiegel aus dem Jahr 2016.


Mein Fazit:
Jeder einzelne Gang war perfekt und fein abgeschmeckt, sowie in sich stimmig. Dies in Kombination mit dem ausgezeichneten Service lässt nur einen Entschluss zu: Wir kommen wieder! Die ausgiebige Außenterrasse und das vielseitige Angebot, von Frühstück-, Mittag- und Abendkarte, sowie Tageskarte und an ausgewählten Sonntagen ein Brunchbuffet erfordern einen neuen Termin in unserem Kalender.

Die Speisekarte ist wohl bedacht zusammengestellt, für jeden Gaumen ist etwas dabei.

Preisstruktur:
Vorspeisen: 9,50 € - 13,50 €
Hauptgänge: 14,50 € - 18,50 €
Dessert: 6,00 € - 07,50 €





>> HIER FINDET IHR ALLE INFOS ZUM RESTAURANT <<