Haus Stemberg

TOP PRODUKTE OHNE KOMPLIZIERT ZU WIRKEN
ein Bericht von Alper Alpaslan


alper alpaslan blogger eb

- 06.05.2017 -


Das Haus Stemberg stand auf meiner to-do-Liste schon seit langem ganz weit oben, da ich bisher nur viel Gutes gehört hatte. Endlich bot sich die Gelegenheit  im Rahmen des von Sascha Perrone organisiertem „Auswärtsspiel“. Dabei bieten sehr gute Restaurants im Umland von Düsseldorf drei Wochen lang ihre Menüs zu fairen Preisen an.

Sascha Stemberg und sein gastorientiertes Team können mit einer angenehmen Wohlfühlatmosphäre in ihrem gemütlichen Lokal begeistern. Auffällig war, daß das Restaurant an einem Mittwoch bis auf den letzten Platz gefüllt war und die spürbare  „Geräuschkulisse“ dem Restaurant Leben einhauchte. Keine belastende Stille, die manchmal in Sternebuden herrscht. Kein Schnickschnack beim Service. Immer aufmerksam und freundlich. So muß es sein.

Es ging mit vier verschiedenen Einstimmungen los: Zweierlei vom Spargel (Salat und Mus), orientalischer Couscous mit Salzzitrone, Knäckebrot mit Bärlauchcreme und Tomatenessenz mit Bärlauchöl. Schöner Beginn, auch wenn ein absoluter Knaller fehlen sollte.


Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 4




Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 6




Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 5



******



Der Spargel vom benachbarten Hof mit Wildkräutern, einem perfekten Landei und Bärlauch konnte mehr als überzeugen. Tolle Balance zwischen der Cremigkeit des halbflüssigen Ei (ein Traum) und der Vegetabilität des wohl bekannten Stangengemüses. Die Konsistenz des Spargels auf dem Punkt. Insgesamt gesehen mir eine Spur zu viel Bärlauch. Das mag aber an meiner Knoblauchunverträglichkeit liegen, gustatorisch jedenfalls gut umgesetzt.


Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 11



Interessant ist, daß, obwohl ich nicht als Spargelfan bekannt bin,  zum dritten Mal in diesem Jahr bekehrt wurde (Berens am Kai, Marli).


******


Danach gab es als Zwischengang einen Atlantik-Hummerschaum mit Champagner à la Peter Nöthel, bei dem Sascha unter anderem seine Kochkunst verfeinerte. Sensationell lecker!


Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 10



******


Der Island Kabeljau mit jungem Gemüse, Krustentiersud und frittiertem Kalbsbries ist ein hervorragender Fischgang. Tolle Produktqualität und Garstufe, der Bries bißfest und schmackhaft, nicht ganz so perfekt wie im Sonnora, aber viel besser als im La Vie.


Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 9




Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 3




******


Für mich das Highlight neben dem Nachtisch ist die Brust vom Westfälischen Bauerhuhn mit rohen Champignons, Erbsenpüree und Blutwurst. Sehr gelungene Kombination aus Fleisch und dem geschmacksintensiven zarten Gefieder, passende Säure und wenig chi-chi. Der Rhabarber mit Joghurt, Erdbeere und Sauerampfer ist genau nach meinem Gusto. Leicht, fruchtig und dennoch verspielt. Hier merkt man die filigranen Qualitäten, die Sascha in seine Gerichte einfließen läßt.


Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 8




Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 1




******


Stemberg Auswaeertsspiel Alper Blog 12

******


Mein Fazit:
Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass die extreme Bodenständigkeit, mit der  gekocht wird. Top Produkt, ohne kompliziert zu wirken. Viel Regionales, ohne auf den Nordic-Trend aufzuspringen. Das Restaurant sieht von innen und außen wie ein Gasthaus aus, aber auf den Teller kommt ehrliches Handwerk auf sehr hohem internationalen Niveau. Für Sterneküche überraschend gute Portionsgröße und überdurchschnittliches Preis-Leistungsverhältnis. Wir kommen wieder, keine Frage!




>> HIER FINDET IHR ALLE INFOS ZUM RESTAURANT <<