Hopmanns Olive

REGIONALE POWER - MEDITERRANE KREATIVITÄT TRIFFT AUF FEINSTE ZUTATEN
ein Bericht von Julia Rohden


JR

- 04.05.2017 -


 Das Restaurant „Hopmanns Olive“ von Petra und Ingo Hopmann ist eine absolute Herzensangelegenheit. Inmitten des Kultur- und Naherholungsgebiets Neanderland, meiner Geburtsregion, ist die Olive eine kleine Oase inmitten des Rheinlandes. Das gesamte Team überzeugt mit Qualität, Professionalität und mediterraner Finesse. Regionale Produkte treffen hier auf feinste Zubereitung und Hingabe.

Schon vorab war ich sehr gespannt auf das diesjährige Auswärtsspiel-Menü von Küchenchef Ingo Hopmann, welches eine spannende Kombination aus heimischem Spargel, echtem Neandertaler Auerochsen und aromatischem Saiblingsfilet verspricht. Petra und Ingo Hopmann verkörpern für mich Professionalität feinstes Handwerk, Zukunftsgeist und kompromisslose Warmherzigkeit. Beim Betreten des Restaurants wurden wir unglaublich herzlich empfangen und man hatte sofort das Gefühl schon oft dort gewesen zu sein. Das gesamte Areal der Olive ist liebevoll angelegt, grünt in unterschiedlichen Farben und versprüht einen herrlich historischen Charakter durch den ehemaligen Lokschuppen. Wohlfühl-Ambiente garantiert. Die Kombination aus Ingo Hopmanns einzigartiger Expertise, dem liebevollen Service und dem idyllischen Areal, ist ein Garant für einen tollen Abend.

Als Einstieg gab es eine Auswahl verschiedener Brotsorten mit zweierlei selbstgemachten Dips, frischen Oliven sowie ein Lachstatar als Gruß aus der Küche. So kann ein gelungenes Dinner definitiv beginnen. Im Anschluss folgten dreierlei Kompositionen vom heimischen Spargel - darunter ein selbstgemachtes Spargeleis – wahnsinnig aromatisch, so etwas habe ich noch nie zuvor gesehen oder gar probieren dürfen. Das frische Saiblingsfilet mit Sommerweizen und Bärlauchschaum sowie der regionale Neandertaler Auerochse mit Mairübchen, Ritterlingen und Rhabarber bildeten das perfekte Duo. Beide Gerichte auf den Punkt und unglaublich kreativ und filigran umgesetzt. Ein Augen- und Gaumenschmaus zugleich. Den krönenden Abschluss lieferte ein weißes Schokoladenjoghurt-Parfait mit Erdbeeren und Waldmeister – die perfekte Kombination aus Frische, Süße und dem gewissen Kick.

Hier die Impressionen zum Auswärtsspiel-Menü:


******


DIPS UND OLIVEN


Hopmanns Olive Julia Rohden Auswaertsspiel Blog 3



******


GRUSS AUS DER KÜCHE


Hopmanns Olive Julia Rohden Auswaertsspiel Blog 2



******


HEIMISCHER SPARGEL
Salat | gebrannte Creme | Süppchen


Hopmanns Olive Julia Rohden Auswaertsspiel Blog 4



Hopmanns Olive Julia Rohden Auswaertsspiel Blog 8



Hopmanns Olive Julia Rohden Auswaertsspiel Blog 1



******


GEBRATENES SAIBLINGSFILET
Sommerweizen | Bärlauchschaum


Hopmanns Olive Julia Rohden Auswaertsspiel Blog 5



******


ZWEIERLEI VOM NEANDERTALER AUEROCHSEN
Gegrilltes Rumpsteak | gebackene Praline vom Schweif
Mairübchen | Ritterling | Rhabarber


Hopmanns Olive Julia Rohden Auswaertsspiel Blog 7



******


WEISSES SCHOKOLADENJOGHURT-PARFAIT
Erdbeeren | Waldmeister


Hopmanns Olive Julia Rohden Auswaertsspiel Blog 6



******


Mein Fazit:
Liebe Familie Hopmann, es war mir eine Ehre bei Ihnen Gast gewesen zu sein. Vielen Dank für die Zeit und die tollen Gespräche. Ich bin begeistert von ihrer positiven Mentalität, ihrer Herzlichkeit und ihrem Bewusstsein sowie Wertschätzung für regionale Produkte. Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch im schönen Neanderland – Regionale Power voraus!




>> HIER FINDET IHR ALLE INFOS ZUM RESTAURANT <<