Fritz's Frau Franzi

Unverkennbar, unvergleichlich, unglaublich kreativ und unsagbar gut

Bericht: Sascha Perrone  |  Fotos: Sascha Perrone
- 15.12.2017 -


SP


Genau einen Monat ist es her, seit der Michelin-Stern über dem Restaurant FRITZ's FRAU FRANZI im Hotel THE FRITZ aufging - und das gleich im ersten Jahr nach der Eröffnung. Mehr als zurecht wie ich finde und was ich ja auch u.a. in meinen Berichten aus Januar, Juni und August immer wieder gerne betont habe. Und ich freue mich wirklich unglaublich für das gesamte Team, denn nicht nur in der Küche um Benjamin Kriegel, sondern auch im Service um Ramona Leinweber haben alle von Anfang an Vollgas gegeben. Ganz großes Kompliment!

Tja, was hat sich nun geändert seit der Stern über dem Restaurant leuchtet? Nichts natürlich! Warum auch?! Viele denken ja immer wieder, dass ein Restaurant anders kocht, nachdem es einen Stern bekommt - aufwändiger, anspruchsvoller, hochwertiger. Aber dem ist nicht so, denn das Restaurant hat den Stern ja für die bereits erbrachte Leistung bekommen und nicht dafür, was in Zukunft passieren wird. Der Küchenstil bleibt also i.d.R. gleich.

Und das ist auch gut so, denn Bennys Küchenstil ist einfach unverkennbar und unvergleichlich und zählt derzeit für mich zum Besten, was man in Düsseldorf auf den Teller bekommen kann. So auch gestern, bei einem fünfgängigen Chef's Choice Menü.


******



WINTERSALAT

Eigentlich bin ich ja mit Salaten und vegetarischen / veganen Kreationen nicht wirklich zu begeistern, denn in den meisten Fällen schmecken die Gerichte langweilig. Nicht so bei diesem "Wintersalat" , der mit eingelegter Rote Bete, Rote Bete Gel, Feldsalat, Roggenbrot und Meerrettich Buttermilch serviert wird. Dieses Gericht ist aufregend und macht Spaß. Es sind viele Aromen und Texturen die sich wunderbar ergänzen und dem Ganzen "Power" aber zugleich dennoch eine Frische und Leichtigkeit verleihen.

Neben Bennys Signature Dish "Kraut und Rüben" ist dies der zweiten "Grünzeugsgang", den ich jederzeit mit Genuss wieder bestellen würde.


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 1


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 2


******

KABELJAU

Weiter geht es mit dem, in Meerwasser gebeiztem und gedünsteten Kabeljau, mit Blumenkohl und Miesmuschel Sabayon. Für mich zählt dieses Gericht zu den TOP 5 Tellern dich ich in 2017 probieren durfte.

Der Fisch von der Qualität und Zubereitung perfekt! Ebenso die Muscheln! Dazu der Blumenkohl, der mit ordentlich Biss, teils naturbelassen, teils angebraten daherkommt und so schöne Röstaromen mitbringt. Die Salzigkeit der Algen und das Zusammenspiel mit der Sabayon runden das Gericht ab.

Aber diesen Teller kann man eigentlich nicht beschreiben - den muss man probieren. WOW!!!


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 3


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 4


******

ZANDER

Eine ebenfalls hervorragende Kreation ist der gebratene Zander mit sous-vide gegartem Sellerie, Selleriepüree, mariniertem Staudensellerie und Ochsenschwanzfond. Dazu noch einige fleischige Stücke des Ochsenschwanz, bei denen ich zunächst dachte, dass sie als "Gegenspieler" zum Zander zu kräftig sein könnten. Dem ist aber nicht so, denn das Püree fängt das Ganze wunderbar auf.


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 5


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 6


******

RÜCKEN VOM FRISCHLING

Noch ein Teller für die Bestenliste. Steht noch gar nicht auf der Karte, aber ich habe das Glück schon einmal probieren zu dürfen. Oben auf ein herrliches, von Maronen und Weinessig gekröntes, Stück vom Frischlingsrücken. Unter dem Wirsing versteckt ist ein geschmortes und butterzartes Stück aus der Schulter, welches von Kartoffelpüree und einem Salat vom Kräutersaitling begleitet wird. Dazu wird am Tisch noch ein Sud von fermentiertem Rotkohl angegossen.

Leute, keine Ahnung was ich sagen soll...probiert es!


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 7


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 9


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 8


******

ORIGINAL BEANS UND LAKRIDS

Als süßer Abschluss erreicht mich noch eine Schokoladenganache mit pochierter Williamsbirne, Birnen-Lakrids-Eis und Salzkaramell. Süße, Säure, Salzigkeit in perfekter Balance für ein perfektes Dessert und Krönung eines perfekten Menüs. 


Essberichte Fritzs Frau Franzi 12 2017 Blog 10


******

FRITZ'S FRAU FRANZI
Adersstraße 8
- im Hotel „THE FRITZ“ -
40215 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 37 07 50
Di. bis Sa.: 12 - 14 und 18 - 22.30 Uhr
So. und Mo.: geschlossen

www.fritzs-frau-franzi.de

www.facebook.com/TheFritzDuesseldorf/