Weinberichte

Der Herbst bringt eine Menge Klassiker mit sich, es wird wieder mehr zu Hause gekocht, aber was dazu trinken?
- Ausgabe 04/2017 -


Weinberichte 4 2017


Natürlich kommt es in allen Fällen immer auf die Zubereitungsmethode an, dennoch kann man grob sagen, was geht oder gar nicht geht.
Eine kleine Auswahl, die natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt:


Kürbisrisotto
Weiß-oder Grauburgunder, nicht zu leicht. Oder Weißwein aus Südfrankreich, Grenache Blanc, Roussanne, Viognier…


******

Gebratene Steinpilze
Nicht zu kräftige Grenache Noir, Syrah oder eine Valpolicella Cuvée aus Corvina, Molinara und Rondinella


******

Rosenkohlauflauf
Reifer, extraktreicher Riesling, ebensolcher Grüner Veltliner, üppige Weißweine aus dem Trentino oder Südtirol


******

Maronen
Riesling mit ein wenig Restsüße, reinsortiger Verdejo oder ein schlanker Spätburgunder


******

Kohlrouladen
Silvaner, Auxerrois, nicht zu kräftiger Weißburgunder


******

Grünkohl
Wer wirklich beim Wein-und nicht beim Bier-bleiben will, sollte es mit einem Riesling Kabinett oder leichterem Spätburgunder versuchen


******

Die Gans
Hier kommt es natürlich besonders auf die Zubereitungsart und Beilagen an, nehmen wir mal die klassische Variante, dann sind Nebbiolos, Tempranillos, Syrah oder Blaufränkisch harmonische Begleiter.


******

Rote Bete Eintopf
Spätburgunder, St. Laurent, Monastrell ohne Barrique, Garnacha Tinta nicht zu kräftig sollte funktionieren.


******

Gebratene Pfifferlinge
Soll es Weißwein sein, Chardonnay aus dem Burgund oder gutes aus der Pfalz, kräftiger Sauvignon Blanc, ein „kleiner“ Chateauneuf-du-Pape, nicht zu kräftiger Sangiovese



******


KONTAKT
Sommelerie
Bürgerstrasse 28

40219 Düsseldorf
Tel: 0211 -39 39 99
info@sommelerie.de


Öffnungszeiten:
Di.: 15-19 Uhr
Mi - Fr.: 12-19 Uhr
Sa.: 11-16 Uhr


www.sommelerie.de
www.facebook.com/sommelerie