Weinberichte

Sechs Weine im Portrait
- Ausgabe 01/2017 -


Essberichte Blog Roman Goldshteyn Beitrag


2013 Chardonnay Reserve
Louisvale, Stellenbosch

"Burgund" für fast umsonst...? Solch einen Gedankengang hatte ich beim ersten Schluck des 2013 Chardonnay Reserve von Louisvale aus Stellenbosch, Südafrika. Funkelnder Glanz mit dezenten grünen Reflexen - die deutlich schnell verlaufenden Schlieren lassen auf hohen Extrakt schließen. Bereits beim ersten rein riechen öffnet er die Kiste der Pandora und springt ins Gesicht, jedoch zart eingepackt in eine Decke fein-pikanter Mineralität. Im Holzfass ausgebaut, schenkt dieser Wein Ihnen jetzt schon viel Freude, würde sich aber auch für geduldige Flaschenreifearomenfetischisten eignen!

>> Erhältlich bei: Ahwas, Berlin


******


Cuvée R.012 Brut
Lallier, Ay

Ein Thema bzw. ein Schaumwein über dass so viel diskutiert, debattiert und gemunkelt wird dass enorme Irreführer entstanden sind. 1. Es ist nicht das Gleiche wie Cremant, und darf deshalb nicht Champagner heißen weil es nicht aus der Champagne kommt. 2. Ein viel komplizierteres und weitaus schwierigeres Verfahren als bei anderen Schaumweinen. 3. Champagner muss nicht immer teuer sein!

Mit dem letzten Punkt möchte ich Ihnen ein Champagner vorstellen der noch nicht die Reputation von grossen Champagnerhäusern genießen darf und (vorerst) muss.  Es ist Francis Tribaut der das Haus Lallier 2004 erwarb und seitdem keine Mühen und Kosten gespart hat.
Der Grund warum er 40 ha Rebfläche und eine der größten Kellereien hat ist so simpel wie einfach: Er will und kann jede Lage einzeln vinifizieren und verschneiden.
Seit dem Jahrgang 2016 gibt es ein neues Baby in seinem Portfolio - Cuvée R.012 brut. Genau 80% dieser Cuvée besteht aus dem Jahrgang 2012 und 85% kommen aus Grand Cru Lagen. Für den 'R' benutzt Francis nur Pinot Noir und Chardonnay, die wilden Hefen hat er aus einer Kleinstparzelle namens Clos de l'Oridon selektioniert. Alles zusammen ergibt einen sehr anschmiegsamen, zarten Schaumwein der von Eleganz trotzt. Zierlich, wie ein Seidentuch legt sich die Perlage über die Zunge und bringt den gesamten Gaumen zur Ruhe - That's what I call the moment of silence!

>> Erhältlich bei: Weinkontor Freund


******


2014 Riesling Sur lie
Wintricher Geyerslay,
G. Steinmetz, Mosel

Steine, Salz, Hefe - Leben!
Wie schön ist es doch, wenn ein Glass Wein genossen werden kann und dieses dich auch noch zur Ruhe und Entspannung bringt. So erging es mir nachdem ich den 2014 Riesling sur lie aus der Lage Wintricher Geyerslay probiert habe.
Und immer wieder höre ich: Was ist das für eine Lage? oder Das kann ja nichts gutes sein wenn es nicht vom Weingut XY hergestellt worden ist!
Reden und schlecht machen kann jeder, ein Gespür für Nuancen und Finesse entwickeln und ansetzen nicht.
Was nicht viele wissen ist, das die Lage um das 1900. Jahrhundert eine der teuersten und wohl eine der begehrtesten Lagen der Mosel - Saar - Ruwer war. Die Lage ist in einem Seitental der Mosel, dementsprechend gibt es im Tal ein kühleres Mikroklima welches für die gradlinige Säure-struktur sorgt. Purpurner Schiefer pumpt noch eine gewaltige Portion Salz herein und das lange Hefelager verleiht dem Wein Schmelz, Druck und noch ein geduldiges Leben.

>> Erhältlich bei: Vindega Düsseldorf


******


2011 Il Fauno
Arcanum, Toskana

Einst sagte man mir dass der beste Wein der Welt aus Bordeaux kommt! Entgegen brachte ich nur:

3 Schulterzucken, 2 Augenbrauenzucken und 1 Flasche Il Fauno von Arcanum aus der Toskana!

Erfahren haben die geborenen Schmecksinngötter es erst als ich von ihnen die Bestätigung hatte, dass diese Flasche Wein aus Pomerol oder St. Emilion kommt und dass es sich um ein sehr gutes Chateaux handelt! Statement. Wie sie reagieren werden wusste ich nicht... Verraten kann ich Ihnen aber das der Unterkiefer auf Bauchhöhe hing... Anschliessend, um noch Schockostreussel drüber zu kippen, habe ich den preis gennant! Wer ein Wein sucht der von Kendall Jackson kommt, auf Ton, Sand, Basalt und Schiefer wächst, so komplex und anspruchsvoll wie ein "right bank" Bordeaux ist - so lasst mich euch diesen Wein ans Herz legen - so lange noch was da ist...

>> Erhältlich bei: Weingarten Eden


******


2013 Ritme
Acustic Celler , Priorat

Der Name Acustic ist für den Winzer Albert Jane auch gleichzeitig ein Appell an seine Ethik und Philosophie! Er macht Weine die von Akustischen Melodien zeugen, und nicht die Elektrizität welche man diesen nach spricht. Albert produziert und fährt gleichzeitig eine Richtung an die eben nicht gemacht und geschminkt ist, sondern setzt klar  Zeichen und ein Denkmal gegen die Globalisierung und Mechanisierung... Für Weine mit Seele, Persönlichkeit und Einzigartigkeit. Der Ritme überzeugt in allen Fassaden, uraltes Rebmaterial, dicht, tief, diffiizil und komplex....
Wahrhaftig eine zeitbrechende Symphonie, danke für den Song Albert!

>> Erhältlich bei: Eggers & Söhne


******


2013 Saboteur
Luddite, Stellenbosch

Glück ist so einfach zu finden - damit sich das Blatt wendet musst DU es nur drehen! Zugehört, verinnerlicht, Flasche Saboteur gekauft, vernichtet! Glücklich? Weiss ich nicht mehr... aber angetrunken!

Vieles verkoste ich, aber nicht mit allem möchte ich den Abend verbringen, so suche ich mir meine One - Night - Stand - Bottle sehr genau aus. Saboteur also heißt der Wein? Dieser Wein überzeugt mich auf Anhieb durch eine sehr gute Balance, konzentrierte dunkle Fruchtaromen, ätherische Anklänge von Eukalyptus, wild und leicht animalisch... Und überhaupt ist der Wein authentisch und ehrlich.

Familie Verbrug ist allergisch auf Technologische Maßnahmen und alles was damit zu tun hat. Ein echter New - Time Luddite, so nenne ich so was, abgeleitet von einstigen Industriearbeitern die gegen expandierende Industriealisierung demonstrierten, was ein Glück!

>> Erhältlich bei: Ahwas , Berlin


******