Williams

Das beste aus Bar und Küche 
- ein Bericht von Sascha Perrone -


SP


- 22.08.2017 -


Beim Betreten des Williams stellt sich mir unweigerlich die Frage: Ist das nun eine Bar oder ist das ein Restaurant? Bekomme ich hier Snacks zu meinem Drink oder bekomme ich einen Drink zu meinem Essen? Denn so ist es ja in den meisten Fällen. Wenn ich in einer Bar sitze besteht das kulinarische Angebot im schlimmsten Fall aus einem Napf mit Erdnüssen, der seit unbestimmter Zeit auf dem Tresen steht und aus welchem sich bereits die Besucher der letzten Stunden oder Tage bedient haben. Im besten Fall umfasst Angebot noch Klassiker der kalten Küche wie Mettbrötchen mit Zwiebeltopping oder wenn es warm hergeht einen strammen Max.
Umgekehrt ist es im Restaurant, da ist das Angebot an Drinks recht übersichtlich. In der Karte ist dazu meist gar nichts zu finden, sondern lediglich auf Nachfrage ist mit Glück ein Gin Tonic zu haben, wobei die Betonung auf ein Gin liegt.

Nicht so im Williams - hier bekommt man "Bar & Kitchen". Und zwar vom feinsten, denn hier wird das Thema "Foodpairing" groß geschrieben - und damit meine ich nicht den passenden Wein zum Essen, sondern hier werden großartige Cocktails zu großartigem Essen serviert.

Im Ernst jetzt? Cocktails zum Essen? Geht das wirklich? Ja! Das geht! Und zwar sowasvon!

Verantwortlich dafür ist ein kongeniales Duo. Tobias Eroglu, Inhaber des Williams, blickt auf reichlich Erfahrung in der Barszene zurück und betreibt neben dem Williams auch die Beuys Bar in der Altstadt und produziert außerdem noch den Kräuterlikör Bubenstolz. Ihm zur Seite steht Küchenchef Roland Rohm, der sein Talent schon in diversen Küchen im In- und Ausland unter Beweis stellte.

Gemeinsam zeigen sie, dass gehobene Barkultur und kreative Küche wunderbar zusammen passen. Und ich möchte behaupten, dass die Kombination in Düsseldorf nirgends besser umgesetzt wird, als hier im Williams - wovon ich mich, wieder in ebenfalls kongenialer kulinarischer Begleitung, in der vergangenen Woche überzeugen konnte.

Zu Beginn des Abends war wieder die Qual der Wahl angesagt, denn die Speisekarte hält derzeit vier Vorspeisen, zwei Salate, acht Hauptspeisen und drei Desserts bereit. Weil alles echt richtig, richtig lecker klang, hier zunächst einige Kreationen, die wir auf den nächsten Besuch verschieben mussten: Ziegenkäse in Brickteig gebraten mit Melonen-Pfefferhonig und Salat-Bouquet | Kalbscarpaccio Trüffelmayonnaise und Hafercrumble | Aberdeen Black Angus Steak Australische Hüfte wahlweise 200 oder 300 Gramm mit Gewürz-Pommes und Salat | Tomaten-Risotto mit Burrata, Basilikumschaum und Aberdeen Black Rinderstreifen | Lammnüßchen mit Sommerpilzragout und Pfefferkartoffeln.

Außerdem standen natürlich zwei genial klingende Kreationen zum Thema Food&Cocktailpairing, darunter ein Ceviche vom heimischen Zander mit Koriander, rote Zwiebeln und Süsskartoffelchips dazu als Cocktail einen Good Morning Margarita mit Espolon Tequila blanco, Orange Curacao, fresh Grapefruit,Coriander, salty black Sesame rim.

Wir wollten zum Start die zweite zur Wahl stehende Food&Cocktail-Kreation probieren und waren begeistert, wie genial der Thunfisch Tramezzino mit Apfelessig Mayonaise und grünem Spargel mit dem Garden of Eden, einem Cocktail aus Lavendel Hendricks's Gin, Apfel, Gurke, Limone und Prosecco, harmonierte. Dass der Cocktail hochprozentigen Gin enthielt merkte man nicht wirklich, sondern es dominierten vielmehr die tollen Aromen, sowie die Süße und Säure. Wunderbar.

Anschließend folgten vorweg ein Thunfischtatar mit Wasabi-Guacamole und Algensalat, sowie eine Gelbe Paprikacrème mit Hähnchensalpicon und Wermut. Im Hauptgang entschieden wir uns für ein wunderbar gegartes Lachsfilet mit Cassis-Ginlack und Erbsenpüree und ein krosses Zanderfilet mit Balsamicoschaum und Linsenallerlei.

Mein Fazit:
Das Williams ist keine Bar und das Williams ist kein Restaurant. Das Williams ist die perfekte Symbiose aus Bar&Kitchen.


******


Essberichte Blog Williams 12



Essberichte Blog Williams 11



Essberichte Blog Williams 10



Essberichte Blog Williams 8



Essberichte Blog Williams 9



Essberichte Blog Williams 7



Essberichte Blog Williams 6



Essberichte Blog Williams 5




Essberichte Blog Williams 4




Essberichte Blog Williams 2




Essberichte Blog Williams 1



******



KONTAKT
Williams Bar & Kitchen
Friedrichstraße 115a
40217 Düsseldorf

Tel.: 0211 – 933 72 800


ÖFFNUNGSZEITEN
BAR: Mo. -Do. 17 Uhr – 01 Uhr
Fr. – Sa. 18 Uhr – 03 Uhr

KITCHEN: Mo. – Sa.: 18 Uhr – 23 Uhr

Sonntag: Ruhetag



www.williams-bar.com