Rocaille

VOM EINFACHEN DAS BESTE!
ein Bericht von Sascha Perrone


SP


- 11.06.2017 -


Ich habe das Rocaille, seit es vor knapp einen Jahr eröffnete, relativ schnell ins Herz geschlossen. Vor allem drei Gründe sprechen dafür. Erstens: Die wunderbare Bistroküche mit einer Speisekarte die man am liebsten rauf und runter futtern würde und die nie langweilig wird. Zweitens: Die Weinkarte. Mehr als 1000 Positionen mit außergewöhnlicher Tiefe gepaart mit einer ordentlichen Auswahl an offenen Tropfen. Drittens: Die Patisserie. Herrliche Köstlichkeiten die den Gast gleich in Empfang nehmen und aus einer gut bestückten Vitrine anlachen. Herrlich!

Und das Beste ist, zum "Frankreichspecial" des kulinarischen Heimspiels gibt es dies alles kombiniert in einem tollen 3-Gang-Menü, welches ich mir am heutigen Freitag zum Start ins Wochenende schmecken lasse.


DKH Rocaille SP Blog 2



******


AMUSE
Offre du jour

Los geht's mit einem wunderbaren Gruß aus der Küche, der eine schmackhafte Gazpacho mit australischer Wildgarnele, einen Burrata mit Paprika und Passionsfrucht, sowie einen knusprig gebackenen Halbmond auf dem Teller vereint. Super!

Dazu hatte ich das Glück, dass Winzer Lukas Krauß - der Mann mit Hut - im Hause war, was gleich dazu genutzt wurde mit einem, perfekt für die Temperaturen geeigneten, Glas "Pornfelder" Rosé die Weinbegleitung einzuläuten.


DKH Rocaille SP Blog 4




DKH Rocaille SP Blog 7




******


VORSPEISE
Saumon mariné au Gin, Rösti "Café de Paris" & Salade

Weiter ging es mit einem marinierten Lachs von toller Qualität, begleitet von "Rösti mal anders" und aromatischem Grünzeug.

Passend dazu serviert Patron Michael Spreckelmeyer einen Schäfer-Fröhlich Trocken von der Nahe.


DKH Rocaille SP Blog 5




******



HAUPTGANG
Cassoulet Carcassonne

Die anschließend servierte Cassoulet war super. Der traditionelle Eintopf aus dem Süden Frankreichs mit weißen Bohnen, Speck kam als üppige Portion in toller Begleitung daher.

Dazu gab es einen 2011er Lemberger GGG von Schick.


DKH Rocaille SP Blog 6




******



DESSERT
aus der hauseigenen Patisserie

Zum Schluß blieb dann dessertechnisch noch die Qual der Wahl, denn alles sah so unfassbar gut aus. Probiert habe ich dann ein Stück Fraisier, welchen die dafür verantwortliche Meisterin der Süßspeisen Alexandra Wende trefflich als Sommernachtstraum bezeichnete, denn genau dies ist die Kombination aus Vanillecreme und frischen Erdbeeren auf Mandel-Pistazien-Boden.


DKH Rocaille SP Blog 11



DKH Rocaille SP Blog 8




DKH Rocaille SP Blog 9


DKH Rocaille SP Blog 10

******



Mein Fazit:
Ich habe den Eindruck, dass die Leistung der Küche unter Küchenchef Aaron Baum nochmals deutlich gesteigert wurde. Es macht einfach nur riesigen Spaß hier, in lockerem Ambiente und unkomplizierter Atmosphäre sein Essen zu genießen und dazu den ein oder anderen Tropfen von der Weinkarte zu probieren.

Also unbedingt hin!



>> HIER FINDET IHR ALLE INFOS ZUM RESTAURANT <<