Weinhaus Tante Anna

HEIMSPIEL-MENÜ IN PERFEKTION
ein Bericht von Sascha Perrone


SP

- 29.09.2016 -


So langsam neigt sich das kulinarische Heimspiel dem Ende entgegen. Vier Tage haben wir noch die Möglichkeit, die Kreationen im Zeichen unserer Stadt zu probieren und zu genießen. Von daher müssen diese vier Tage kulinarisch optimal genutzt werden. Nachdem ich gestern das VENTE in der Altstadt besucht habe dachte ich mir, ich knüpfe für meinen zehnten Heimspiel-Restaurant-Besuch einfach an selbiger Stelle an und besuche das Luftlinie 300 Meter entfernt liegende Weinhaus Tante Anna.

Am heutigen Donnerstag ist die Altstadt sehr gut besucht - also auf in das Gewusel, rein in Menge und hindurch durch die Menge und schlussendlich stehe ich vor der Eingangstür des aus dem Jahre 1593 stammenden Hauses auf der Andreasstraße.

Ich bin immer wieder fasziniert und beeindruckt, wenn ich das Tante Anna betrete, denn die hier vorherrschende Atmosphäre ist absolut einzigartig und es ist wie das Eintauchen in eine andere Welt. Wie ich schon in meinem Bericht vom 12. Mai diesen Jahres beschrieb, ist es eine wirklich außergewöhnliche Welt, eine Welt voller Geschichte und voll Holz und Prunk aus dem vergangenen Jahrhundert, was anderswo vielleicht altbacken wirken würde, hier im Tante Anna aber überhaupt nicht der Fall ist.


kulinarische heimspiel weinhaus tante anna 1



An einem Tisch im vorderen Speiseraum entdecke ich mit Dennis Eichner von den "Verfluchten Oexleratten" gleich ein bekanntes Gesicht. Ich hatte ja das Glück, Dennis als "Gastblogger" für das Heimspiel gewinnen zu können, weshalb er heute in der gleichen Mission unterwegs ist wie ich. Als wahrer Weinfreund und Weinkenner ist er hier natürlich auch genau richtig, denn der von Tobias Ludowigs gut sortierte und mit mehr als 600 Positionen mehr als gut gefüllter Weinkeller hält das ein oder andere "Schätzchen" bereit, das heute wohl seinen Korken verlieren wird :-). Aber dies wird Dennis wohl selber ausführlich berichten...

Ich bin nun gespannt auf das Heimspiel-Menü aus der Feder von Simon Nauels. Für mich persönlich gehört er den absoluten Entdeckungen in diesem Jahr und konnte mich bereits zwei Mal in den vergangenen Monaten mit seinen Kreationen begeistern. Zum Heimspiel gibt es ein 5-Gang-Menü das nicht nur hervorragend klingt, sondern wie sich herausstellte auch hervorragend schmeckt. Ich lasse wie immer Bilder sprechen:

Los geht es mit einem Gruß aus der Küche in Form von Entenbrust mit einer Variation von der roten Beete und einem verschlossenen Gläschen, welches neben einem herrlichen "Smoke" auch Lachs, Gurke und Meerettich bereit hält.


kulinarische heimspiel weinhaus tante anna 3



******


Aal / Birne / Sellerie / Graubrot


kulinarische heimspiel weinhaus tante anna 4



******


Suppe vom Muskatkürbis


kulinarische heimspiel weinhaus tante anna 5



kulinarische heimspiel weinhaus tante anna 6



******


Blutwurst / Kartoffel / Senf (ABB)/ Apfel


kulinarische heimspiel weinhaus tante anna 7



******


Geschmorte Kalbshaxe / Pastinake / Rosenkohl  / Grieß


kulinarische heimspiel weinhaus tante anna 8



******


Killepitsch / Kirsche / Haselnuss


kulinarische heimspiel weinhaus tante anna 9




Ein wirklich großartiges Menü, welches vor allem durch die Kombination der unterschiedlichsten und dabei wunderbar harmonierenden Zutaten auf ganzer Linie überzeugen konnte. Vielen Dank Simon! Und natürlich auch ein großes Dankeschön an Tobias Ludowigs als wie immer ganz tollen Gastgeber, an Salvatore für die schöne Weinreise und an Viola für den herausragenden Service.

Und für alle die noch nicht die Gelegenheit hatten das Menü zu genießen: Das Heimspiel in der Tante Anna geht in die Verlängerung und wird noch bis zum 03. November angeboten!





>> HIER FINDET IHR ALLE INFOS ZUM RESTAURANT <<