Walid El Sheikh

Walid El Sheikh eröffnet neues Restaurant im Düsseldorfer Medienhafen
- Startschuss für den Bau im Ende März 2019 -


SP


Düsseldorf
- 19.12.2018 -



Walid El Sheikh eröffnet im Bauprojekt H27 von INTERBODEN neues Restaurant im Düsseldorfer Medienhafen

Startschuss für das über 1.000 Quadratmeter große Objekt auf der Hammer Straße im Düsseldorfer Medienhafen ist das Richtfest Ende März 2019. Die Eröffnung ist für Ende 2019 geplant.

Es wurde bereits viel spekuliert, jetzt steht fest: Der Düsseldorfer Unternehmer und Gastronom Walid El Sheikh plant seinen nächsten Coup und eröffnet im Düsseldorfer Medienhafen auf über 1.000 Quadratmetern sein viertes Gastronomieobjekt. Das Gebäude H27 an der namensgebenden Hammer Straße 27 des Projektentwicklers INTERBODEN soll voraussichtlich Ende 2019 fertiggestellt werden. Walid El Sheikh ist Betreiber der erfolgreichen Sir Walter Bar auf der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Allee, sowie der Elephant Bar und des Oh Baby Anna Clubs in der Düsseldorfer Altstadt.


H27 Walid El Sheikh

Fotocredit: Joshua Sammer

 
Nach zwei erfolgreichen Bars und einem Club liegt der Fokus des neuen Konzeptes im Hafen auf Food. Diniert wird in zwei unterschiedlichen Restaurantbereichen. Für Corporate Events ist eine separate Veranstaltungsfläche in Planung. Wie bei seinen drei anderen Objekten wird El Sheikh maßgeblich an der Gestaltung des Interiors und Raumkonzeptes beteiligt sein und mit seinem künstlerischen Hintergrund das Raumgefühl bewusst beeinflussen. Architekt des Gebäudes ist das renommierte Düsseldorfer Büro HPP Architekten.
 
El Sheikh fokussiert eine klar lokale Ausrichtung und möchte mit seinem neuen Restaurant einen Gegenpol zu großen, meist internationalen Gastronomieketten darstellen, die derzeit deutsche Innenstädte fluten. El Sheikh sagt: "Neue, internationale Food-Konzepte sind spannend – wenn diese aber in jeder Stadt gleich aussehen, birgt das durchaus Risiken. Es ist für eine Stadt sehr wichtig, seine Identität zu bewahren. Dazu zählen neben kulturellen Einrichtungen oder dem Einzelhandel ganz besonders  auch die Gastronomen, die einer Stadt ein Gesicht geben." Gemäß dieser Ausrichtung wird El Sheikh lokale Produkte und Lieferanten, aber auch lokale Künstler involvieren. Auch der neue Küchenchef steht schon fest: Verraten sei nur so viel - auch er ist ein altbekannter und geschätzter Düsseldorfer.
 
„Walid El Sheikh passt als erfahrener Gastronom und Unternehmer hervorragend zum Gesamtkonzept des H27. Er hat bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er die Bedürfnisse seiner Zielgruppen genau kennt und ein Erlebnis aus einer perfekt durchdachten Location und einem ausgereiften gastronomischen Angebot bietet“, so Carsten Boell, Leiter kaufmännische Projektentwicklung INTERBODEN Innovative Gewerbewelten, über die Zusammenarbeit.