Benkay Teppanyaki

Küchenchef: Marco Schmidt | Küchenstil: Japanisch · Teppanyaki

7,60 7,50 7,30 6,90 7,42 75

Ich habe an anderer Stelle bereits über das Benkay Restaurant im Nikko Hotel berichtet und in diesem Zusammenhang auch das Teppanyaki erwähnt, zu dem ich euch noch einen Bericht schulde. Dies möchte ich hiermit nachholen.

Zunächst das Grundlegende: Teppanyaki sind Gerichte der japanischen Küche, die auf einer Stahlplatte (japanisch "teppan") direkt bei Tisch zubereitet werden. Also quasi wie eine Art Tischgrill, auf der der Teppanyaki-Meister die Speisen vor den Augen der Gäste zubereitet und anrichtet.

Das Teppanyaki im Nikko befindet sich im hinteren Bereich, wenn man durch die Lobby und das offene Restaurant in die nordwestliche Ecke spaziert. Bevor man dies tut sollte man allerdings sicher sein, dass man auch reserviert hat.

Im Teppanyaki angekommen nimmt man an einem der "Grilltische" platz, an denen in der Regel zwischen sechs und zehn Personen sitzen und wählt sein Menü.

Während man einen Gruß aus der Küche und eine erste Vorspeise genießt, bereitet der Teppanyaki-Meister hinter den Kulissen alle Zutaten vor und kommt dann, zur Zubereitung des Menüs, an den Tisch.

Nun wird gegrillt, gedämpft und geschnippelt was das Zeug hält, bis dann beim Hauptakteur - bei mir war es ein Wagyu-Steak - kurz das Licht ausgeschaltet wird, um die riesige Flamme zu bestaunen die dem Fleisch den letzten Kick verleiht.

Mein Fazit:
Das Teppanyaki ist sicherlich ein Erlebnis, dass man mal mitgemacht haben sollte. Allerdings ist es nicht ganz preiswert, was aber der Wertigkeit der Produkte geschuldet ist.

Inspiration

das könnte Dich auch interessieren

Loading...