Elbers 800 Grad

Küchenchef: Thomas Wenger | Küchenstil: Steak · International

8,3 8,3 8,3 8,3 8,3 88

Die Stadt Hagen am südlichen Rand des Ruhrgebiets kennt man ja eigentlich als "Tor zum Sauerland" und nicht als "Tor zur Welt der großen Kulinarik". Daher hatte ich die Stadt auch in keiner Weise auf dem Schirm, als ich meine Recherchearbeit für die neue Ausgabe aufnahm.
Irgendwann, als meine Tour eigentlich schon komplett abgesteckt war, erreicht mich aber eine Nachricht von elbers800Grad Manager Thomas Wenger der sagte "Komm mal vorbei, unser Konzept musst du dir unbedingt anschauen.".

Etwas skeptisch und, nach ein zwei Klicks bei Google, in Erwartung hier ein Steakhouse der gehobenen Art vorzufinden, machte ich mich schließlich auf nach Hagen.

Dort angekommen staunte ich fürs Erste nicht schlecht, als mich Thomas über die große Terrasse und vorbei an einer Bar im Stile eines New Yorker Bahnhofs in ein  imposantes Atrium führt, das den Gastraum des elbers800Grad darstellt. Hier nehme ich Platz und lasse zunächst bei einem Gläschen Prickelndem die Atmosphäre auf mich wirken.

Und ohne vorher je in Hagen gewesen zu sein, wage ich zu behaupten, dass ich hier in einer, wenn nicht der schönsten Location der Stadt sitze.

Aber was bringt all die hübsche Extravanz, wenn das Essen nicht schmeckt. Darüber braucht man sich allerdings keine Sorgen machen, wie ich im Laufe des Abends bei einem mehrgängigen ChefsChoice-Menü feststellen durfte und deshalb nun sagen kann: Das elbers800Grad ist viel mehr als ein Steakhouse der gehobenen Art.

Inspiration

das könnte Dich auch interessieren

Loading...