HENNE. Weinbar

Küchenchef: Hendrik Olfen | Küchenstil: Deutsch · Cross over · Regional

8,7 8,7 8,4 9,1 8,7 58

Als Düsseldorfer Foodjunkie schielt man natürlich auch immer rüber nach Köln, um zu schauen, wie sich die Gastroszene in unserer beliebtesten Nachbarstadt entwickelt. Sterne-, pfannen- und haubentechnisch liegen beide Städte ungefähr gleich auf, wobei Köln in der Spitze mehr Sterne hat, wir Düsseldorfer dafür in der   Gourmetbreite besser aufgestellt sind. Was aber auffällt ist, dass sich in Köln die kulinarischen Highlights rund um den Dom ballen. So könnte man bei einem ausgedehnten Spaziergang neun der elf Kölner Sternerestaurants auf einem Rundkurs besuchen, der weniger als neun Kilometer lang wäre. In Düsseldorf müsste man dafür schon deutlich weiter laufen.

Auf der Kölner Tour sollte man aber unbedingt noch einen weiteren Zwischenstopp in der nördlichen Altstadt, unweit des szenigen belgischen Viertels, einbauen und Hendrik „Henne“ Olfen sind seinem gleichnamigen Mix aus Weinbar und Restaurant besuchen. Denn Hendrik hat, bevor und nachdem er als Produktentwickler für  Vapiano tätig war, reichlich Erfahrung in der Spitzengastronomie gesammelt; unter anderem in der Traube Tonbach in Baiersbronn und im „La Vision“ im Hotel im Wasserturm bei Hans Horberth.

Seinen Erfahrungsschatz fokussiert er nun im eigenen Laden auf das Wesentliche und bietet, in lockerleichtem, stylish-rustikalen Ambiente, „einfach sauleckere“ Gerichte in Zwischenganggröße und ohne feste Menüfolge an.

Dazu gibt es eine über 200 Positionen umfassende Weinkarte, die in den Kategorien „crowdpleaser“, „freakshow“ und „icon“ von leicht und unkompliziert, über außergewöhnlich anders, bis hin zu Ikonen die man schon immer mal trinken wollte, für jeden Anspruch und Anlass die passende Lösung im Glas bietet.

Inspiration

das könnte Dich auch interessieren

Loading...