Mausefalle

Küchenchef: Hendrik Peek | Küchenstil: Deutsch · Regional

8,5 8,5 8,5 8,5 8,5 78

"Was wir nicht selber machen bieten wir nicht an!", so lautet das Motto von Chef und Inhaber Hendrik Peek in seiner Mausefalle in Mülheim an der Ruhr, wo er der klassischen deutschen Küche und Gerichten aus dem Ruhrpott ein modernes Gesicht verleiht.


Selten habe ich einen Gastronom getroffen, der so konsequent das Konzept einer regionalen, saisonalen, qualitätsbewussten und vor allem nachhaltigen Küche umsetzt wie Hendrik Peek. "Alle unsere Speisen sind aus eigener Herstellung und was wir nicht selber machen, bieten wir nicht an!" erklärt er mir. Und das ist keine Floskel, sondern wird konsequent umgesetzt.

Logisch, dass Hendrik sich mit seinem Küchenstil voll und ganz der deutschen Küche und Gerichten aus dem Ruhrpott verschrieben hat und dabei auf wunderbare Art und Weise Sorgfalt, Tradition und Moderne miteinander verbindet.

Apropos Tradition: Das Restaurant selbst ist in einem Fachwerkhaus aus dem Jahre 1655 inmitten der Mülheimer Altstadt und zu Füßen der Petrikirche beheimatet und  erschafft durch einen urigen Fachwerkstyle ein wahrlich einzigartiges Ambiente. Allein durch die schmalen Treppenaufgänge, die kleinen Nischen, die separierten Bereiche und die vielen Accessoires aus einer längst vergangenen Zeit entsteht eine Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt.

Und so lasse ich mir genüsslich die heiß geräucherte Forelle mit Dill-Gurkensalat und Knurrhähnchen, den gebackenen Ziegenfrischkäse mit geröstetem Paprika und Zucchini, sowie das Reh aus eigener Zerlegung mit Rahmwirsing, Spätzle und Perlzwiebeln schmecken. Dazu ein wunderbares Bier; was will man mehr?!

Inspiration

das könnte Dich auch interessieren

Loading...