Staudi's

Küchenchef: Sebastian Staudinger | Küchenstil: Deutsch

8,5 8,4 8,5 8,5 8,5 79

Anfänglich noch ein Geheimtipp, hat sich das Staudi's in der bekannten alten Derendorfer Metzgerei trotz coronabedingter Einschränkungen sehr schnell im Viertel etabliert und zu einem kulinarischen Hotspot entwickelt.


Leider ist es den Vorbesitzern mit dem "Le Local" und dem "La Manufacture" nie gelungen, erfolgreich Fuß im Viertel zu fassen, was für diese Location wirklich schade ist; schließlich zählt diese mit ihrem einzigartigen, gemütlichen Bistrocharme zum schönsten, was Derendorf zu bieten hat.

Aber ich habe das sichere Gefühl, dass nun mit Sebastian "Staudi" Staudinger und Lebensgefährtin Magda, seit der Übernahme Anfang 2020, zwei Menschen am Werk sind, die das Lokal endlich zu dem machen, was es sein soll: ein kulinarischer Stammplatz in der Nachbarschaft, aber auch über die Stadtteilgrenzen hinaus.

Moderne deutsche Küche lautet hier die Devise und damit haben mich die beiden gleich bei meinem ersten Besuch zur Mittagszeit so sehr begeistert, dass ich relativ schnell zum Wiederholungstäter avanciert bin. Denn wenn Staudi mir ein Menü, bestehend aus Blutwurst mit Sellerie, einem Spargelsüppchen, einer leicht gebeizten  Forelle mit Apfel-Meerettich Quark auf Röstbrot und dem fangfrischen Zander mit Spargelragout und Kürbiskernöl als einen "recht einfachen Lunch" anpreist, dann  wollte ich mir die Abendkarte nicht entgehen lassen.

Und ja, die Variationen von der Tomate mit Knollensellerie, gefolgt von den gebratenen Jakobsmuscheln mit grüner Sauce und Sauerampfer, sowie dem gegrillten  Metzgerstück mit Röstkartoffelsalat und wildem Brokkoli waren wirklich noch eine Nummer geiler.

Gepaart mit dem aufmerksamen und zuvorkommenden Service und der entspannten und gemütlichen Atmosphäre war es durch und durch ein gelungener Abend, der definitiv nach einer erneuten Wiederholung schreit.

Inspiration

das könnte Dich auch interessieren

Loading...