Tatort Essen

Küchenchef: Jean-Edouard Mathis | Küchenstil: Französisch · Regional

8,9 8,9 8,9 8,9 8,9 50

"Die Liebe zum Metier lässt uns die Fusion von internationaler Finesse und bodenständiger Ehrlichkeit unserer regionalen Küche wunderbar vereinen. ". Das sagt Jean-Edouard Mathis über seinen Küchenstil im Tatort Essen und bingt es damit auf den Punkt.


Neben dem häufig von mir gelobten Dortmund ist es im Ruhrgebiet vor allem die Stadt Essen, welche für mich ebenfalls ein hervorragendes Gesamtpaket an ausgezeichneten Restaurants bereithält. Vor allem der Stadtteil Rüttenscheidt sticht dabei heraus und hat kulinarisch einiges zu bieten, wobei eine der spannendsten Adressen mit Sicherheit das Restaurant Tatort Essen ist.
Diesem wird eine äußerst kreative Küche nachgesagt, wovon ich mich im Hochsommer des Corona-Jahres persönlich überzeugen wollte und für die Mittagszeit einen Tisch reservierte.

Chef und Patron ist Jean-Edouard Mathis, der vor allem in der Düsseldorfer Gastroszene kein Unbekannter ist, denn neben prägenden Stationen in zwei Pariser Restaurants von Alain Ducasse, war er auch bei Jean-Claude Bourgueil im, damals noch mit drei Sternen ausgezeichneten, "Im Schiffchen" und später im "Bar Olio" und im "Fehrenach" tätig.

Hier in Essen bietet er nun seit acht Jahren einen kreativen und anspruchsvollen Stilmix aus internationaler und regionaler Küche auf Basis der französischen Klassik.

Ich genieße das Ganze, wie ich es oft und gerne tue, als Chefs-Choice Menü und freue mich unter anderem über ein Sardellen Tempura mit Fenchel-Avocadosalat und Yuzumajo, das asiatische Beef Tatar mit Teriyaki, Kimchi und Thai-Basilikum, sowie das wachsweiche Bio Ei mit Bresaola, Pfifferlingen, Püree und Sommertrüffel.

Wirklich große klasse, weshalb dies sicher nicht meine letzte Tatortbegehung in Essen war.

Inspiration

das könnte Dich auch interessieren

Loading...